Erster Preis beim GenoPortal-AWARD 2010

Erster Preis beim GenoPortal-AWARD 2010

Bürgerschaftliches Engagement in Resse erhält hohe Auszeichnung

Preisträger
Am Donnerstag, 25. November 2010, fand in der Kongreßhalle Gießen der internationale Fachkongress „Kommunale Kooperation“ statt, in dessen Rahmen der GenoPortal AWARD 2010 für hervorragende Projekte und Arbeiten im Bereich Kommunaler Kooperation verliehen wurde. Unter mehr als dreißig Bewerbungen erhielt die Arbeit der Resser Bürgerschaft den 1. Preis. Der Preis ist mit 2.000,- Euro dotiert.

Eine Abordnung des Vereins „Bürger für Resse eV“ und der Genossenschaft „Infrastruktur fürResse eG“ nahmen am Kongress in Gießen teil.

Der im Oktober 2006 von zehn Resser Einwohnerinnen und Einwohnern gegründete Verein erwarb mit Hilfe von Spenden und einem Bankkredit die leer stehende ehemalige Sparkasse und gestaltete diese zu einer modernen Arztpraxis um und leitete danach die Gründung der Genossenschaft ein, die in Resse einen neuen Lebensmittelmarkt errichtete. Seit einem Jahr arbeitet der Markt mit großem Erfolg.

Heute hat der Resser Bürgerverein rund 520 Mitglieder und arbeitet bereits an den nächsten Projekten zur Weiterentwicklung des Ortes.